Historie

Über achzig Jahre alt - aber nie von gestern


Am 05. Oktober 1932 legte August Imgrund den Grundstein der heutigen KLENKE Haustechnik GmbH. Mitten in denkbar schlechten Zeiten wurde unter der Anmeldenummer I,110 das Gewerbe als Sanitär-Installationsunternehmen bei der Handwerkskammer Kassel unter dem Namen Imgrund angemeldet.

1957 heiratete die einzige Tochter August Imgrunds, Gertrud, den Gas-, und Wasserinstallateur Karl-Heinz Klenke. Dieser legte am 15.11.1962 die Meisterprüfung als Klempner- und Installateurmeister ab.

Am 1. Januar 1967 übernahm Karl-Heinz Klenke mit seiner Frau Gertrud die Fa. Imgrund. Durch Fleiß und volle Auftragsbücher konnten in der Nachkriegszeit die ersten Lehrlinge ausgebildet werden.

Im Juni 1980 fiel der Startschuss für den Neubau eines neuen Werkstattgebäudes mit Büroräumen in Vellmar, welche am 1. März 1981 bezogen werden konnten.




Am 5. Oktober 1982 konnte das 50-jährige Bestehen der Fa. Imgrund gefeiert werden. Am 5. Juli 1983 legte Bernd Klenke die Meisterprüfung zum Gas-, und Wasserinstallateurmeister ab, der seine Laufbahn mit einer Lehre im elterlichen Betrieb begonnen hatte.

Schon bald wurden die Anforderungen im Baugewerbe größer und das Spektrum der ausführenden Arbeiten wurde auf das Gewerk Heizung und Bauspenglerei ausgedehnt. Nach Beendigung der Meisterprüfung als Zentralheizungs-, und Lüftungsbaumeister 1991, trat in die nun als KLENKE KG umbenannte Fa. Imgrund, Bernd Klenke als Teilhaber ein.

1998 vollzog sich der Generationswechsel, Bernd Klenke wurde Komplementär und lenkt seitdem die Geschicke der KLENKE KG, Karl-Heinz Klenke wechselte in den wohlverdienten Ruhestand.

Seit dem Jahr 2017 firmiert das Unternehmen als Gesellschaft mit beschränkter Haftung unter Klenke Haustechnik GmbH. In diesem Jahr gab es auch einen Inhaberwechsel. Seit dem 01.10.2017 leitet Christian Mertens das Unternehmen als neuer Inhaber und Geschäftsführer.


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken